Liebe-Lose-Gedichte.de


   

 
 Festtage
 Geburtstagsgedichte
 Hochzeitssprüche
 Adventskalender
 Heilige-drei-Könige
 Mozartjahr
Jahreszeiten
 Frühlingsmosaik
 Mailieder
 Sommerzauber
 Herbstgeflüster
 Stille Gedichte
 Wintermärchen
 Klassische Literatur
 Literatur-Rundgang
 Emanuel Geibel
 Freizeit
 Fotoalbum
 Fotoreisen
 Gartenbilder
 Baumbilder
 Unterhaltung
 Ferienglück
 Hoffnung-Trost
 Kinderreime
 Limericks
 Nonsensgedichte
 Service
 Kreativseiten
 Impressum


 
Liebe-Lose-Gedichte 
Wintermärchen III
 
Liebevoll und lose Gereimtes von
Karin Rohner und Freunden

 
 
 
Karin Rohner - Liebe-Lose-Gedichte-Adventsgedicht

Winterstimmumg im Hafen von Travemünde
 


Flügellahm

Den Flügel hast du mir gebrochen,
denn deine Grube war zu tief.
Während ich dich beim Namen rief,
hast du mir hoch und heil versprochen,

käm ich aus meinem Nest gekrochen,
könnte ich fliegen, wenn auch schief,
mit einem Flügel. Instinktiv
wollt ich auf deine Worte pochen,

flog blind, nur scheinbar himmelwärts -
direkt in dein erkaltet Herz.
Bevor ich wieder zu mir kam,

war auch der zweite Flügel lahm.
Ha!, dachtest du. Jetzt ist sie zahm!
Und sahst nicht meinen Seelenschmerz.

Sonett von Karin Rohner (2004)


 
Der schwarze Bettelmann

Was ist das für ein Bettelmann?
Er hat ein kohlrabschwarz Röcklein an
und läuft in dieser Winterzeit
vor alle Türen weit und breit,
ruft mit betrübtem Ton: "Rab, rab!
Gebt mir doch einen Knochen ab!"

Da kam der liebe Frühling an,
gar wohl gefiel's dem Bettelmann.
Der breitet seine Flügel aus
und flog dahin weit über's Haus.
Hoch aus der Luft, so fisch und munter,
"Hab Dank, hab Dank," rief er herunter.

Wilhelm Hey 1789-1854



Seite: 1   2   3   4  







 


Reime und Reimlyrik Top1000
 
Copyright © 2006 by
Karin Rohner
Liebe-Lose-Gedichte.de

Geburtstag, Hochzeit, Liebe Gedichte,
 Liebevoll und lose Gereimtes, sowie ein Poetischer Rundgang durch die
Dichtkunst von Karin Rohner und Freunden

Wintermärchen
Mosaik-Winter

Partnerlinks
Geburtstagsglückwünsche
:
 ] - [ Weihnachtsgedichte ] - [